29. Juni 2020

Yoga-Kurs einfach zu Hause machen

Bewegung

0  Kommentar(e)

*Dieser Artikel kann Affiliate-Links enthalten, die mit * gekennzeichnet sind. Das bedeutet: Wenn Du darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Ich empfehle jedoch nur, was ich auch wirklich hilfreich finde.

Würdest Du gern an einem Yoga-Kurs teilnehmen, doch die Termine passen einfach nicht in Deinen Alltag? Wie wäre es dann mit einem Präventionskurs der Krankenkasse – aber gemütlich zu Hause?

Ich brauche gar nicht in den Erinnerungen meiner Auslandszeit zu graben. Eine Episode meiner Lieblingsserien genügt um mir bewusst zu machen, wie gut es uns geht.

Nicht nur, dass wir ohne Geldbeutel zum Arzt gehen können. Oder keine Angst vor Krankenhausrechnungen haben müssen. Nein, wie haben auch Anspruch auf einen Stapel Leistungen zur Prävention.

Yoga als Präventionskurs

Doch die wenigsten von uns nutzen diese Möglichkeit, mich eingeschlossen.

Dabei wäre es eigentlich ganz schön, regelmäßig etwas für mein Wohlbefinden zu tun. Unter fachkundiger Anleitung. Und von der Kasse bezahlt.

Doch so schön der Gedanke auch sein mag – er hat auch entscheidende Haken. Und die sorgen zumindest bei mir dafür, dass Präventionskurse nicht zum Alltag gehören.

Denn: Wer braucht schon noch mehr Termine? Und meistens auch noch abends? Für 8-10 Wochen lang?

Ich nicht.

Denn spätestens seit ich Kinder habe, fehlt mir abends die Energie, nochmal das Haus zu verlassen.

Wenn die Kinder endlich im Bett sind und die Küche halbwegs annehmbar aussieht, dann muss ich dringend runterschalten. Und ein Termin außer Haus passt dazu ganz bestimmt nicht.

Yoga-Kurs zur Entspannung zu Hause

Doch wusstest, dass sich das auch verbinden lässt? Das Runterschalten – und der bezahlte Kurs der Kasse?

Ich bin auf einen Online-Yoga-Kurs gestoßen, der zu 80-100% von der Krankenkasse bezahlt wird.

Und ich bin begeistert von diesem Yoga-Kurs Konzept!

  • Man muss keine Sportskanone sein, um die Übungen mitzumachen.
  • Keine Angst vor Peinlichkeiten in unbekannter Runde.
  • Kein Vergleichen und sich – meistens völlig unbegründet – schämen.

Doch vor allem kann ich:

  • gemütlich zu Hause üben
  • mit einer ausgebildeten Trainerin
  • in entspannter Atmosphäre
  • wann immer es für mich am besten passt
  • Und die Krankenkasse erstattet den Kurs.

Entspannung und Yoga in Einem

Netterweise ist im Kurs ganz viel Entspannung eingebaut, um das Runterfahren im Alltag zu trainieren. Du musst also keine Angst vor einer Stunde voller Schweiß treibenden Verrenkungen haben!

Der Kurs passt bestens, wenn Du

  • mit sehr kleinen Kindern unflexibel bist – und lieber ihren Mittagsschlaf als den Abend nutzt
  • Dich als introvertierte Person mit fremden Menschen im Raum schlecht entspannen kannst
  • in Schichten arbeitest und feste Kurse nie komplett absolvieren kannst
  • den ganzen Tag so viel unterwegs bist, dass Du jede freie Minute in Deinem gemütlichen Zuhause verbringen möchtest
  • so einen Kurs lieber auf Deinem Balkon in der Abendsonne statt im stickigen Studio absolvierst
  • sanften Druck brauchst, um etwas auch wirklich durchziehen zu können

Ein Yoga Präventionskurs vor Ort könnte jedoch die bessere Wahl sein, wenn Du

  • zu Hause keine ruhige Minute findest
  • als extrovertierte Person gerne neue Menschen kennen lernst und so neue Energie tankst
  • abends gern noch etwas vor hast, um aus dem Haus zu kommen
  • von zu Hause aus arbeitest und ab und zu unter Menschen kommen möchtest

Online-Prävention zur Entspannung mit Yoga-Kurs

Und so läuft es ab, wenn Du einen Kurs der Krankenkasse in Anspruch nehmen möchtest – nur eben so, wie es am besten in Dein Leben passt:

  • Buche den Kurs und starte, wenn Du möchtest, sofort mit Deiner ersten Yogastunde.
  • Absolviere jeweils eine Trainingsstunde Yoga pro Woche gemütlich zu Hause (wann immer Du möchtest, und gern auch häufiger).
  • Nach Abschluss des Kurses erhältst Du per Email die Teilnahmebestätigung, die Du bei Deiner Krankenkasse einreichst.
  • Die Kasse erstattet Dir den Kursbeitrag zurück – und Du hast Dir 10 Wochen lang etwas Gutes getan.

Einfach mal einfach, oder?

Selbstfürsorge mit Yoga

Es geht im Alltag schnell unter, Zeit für die Dinge bereitzuhalten, die uns wirklich gut tun. Deshalb ist Selbstfürsorge gleichzeitig so schwierig und auch so wichtig.

Vielleicht hast Du schon Yoga-DVD’s zuhause liegen. Möglicherweise hast Du eine YouTube-Playliste mit den besten Übungen für den Alltag angelegt.

Wenn Du trotzdem nicht so oft zu Entspannungsübungen greifst, wie Du eigentlich möchtest, dann fehlt vielleicht der sanfte Druck:

  • Wissen, dass Du dafür bezahlt hast, ist bereits eine Form der Motivation, den Termin mit Dir selbst ernst zu nehmen.
  • Doch zu wissen, dass Du, wie bei allen Präventionskursen, die Erstattung nur bei voller Teilnahme erhältst – das legt noch eine Extra-Portion der Motivation oben drauf.

Nutze also die Möglichkeit, mit diesem online Yoga-Kurs Zeit für Dich selbst zur Priorität zu machen.

  • So wichtig wie ein Zahnarzttermin – nur viel angenehmer.
  • So unumstößlich wie Konzertkarten – nur wenig aufwendiger.
  • So wohltuend wie ein Wellnesstag – nur sehr viel günstiger.

Lass Dich und Deine Bedürfnisse nicht länger unter den Tisch fallen und schenke Dir in den nächsten zwei Monaten jede Woche mindestens eine Stunde Zeit zur Entspannung.

Und Dank unseres Gesundheitssystems, geht die aufs Haus… 🙂

[/]


Tags


Das könnte dir auch gefallen

Welcher Ernährungstyp bist du? Mach den Test!

Emotionales Essen

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert. Mit dem Absenden des Kommentars willigst du in die Datenverarbeitung nach unserer Datenschutzerklärung ein.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Jetzt beim Newsletter anmelden!