29. Juni 2020

17 Wege, wie Mütter von Audible profitieren

Selbstfürsorge, Tipps

5  Kommentar(e)

*Dieser Artikel kann Affiliate-Links enthalten, die mit * gekennzeichnet sind. Das bedeutet: Wenn Du darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Ich empfehle jedoch nur, was ich auch wirklich hilfreich finde.

Vor etwa zwei Jahren bin ich auf Audible gestoßen. Zunächst erschloss sich mir das Konzept nicht so wirklich. Bei einem Testlauf tröpfelten die Vorteile nach und nach in mein Leben – und ich wurde zum begeisterten Hörbuchhörer. In diesem Artikel zeige ich Dir 17 Wege, wie Mütter von Audible profitieren.

*Dieser Artikel enthält der Natur der Sache gemäß Werbung für Amazon Audible.*

Wenn Du auch gern liest, wurdest Du vom Muttersein vielleicht genauso kalt erwischt wie ich: Plötzlich gibt es eine noch größere Menge an Themen, wozu Du etwas lesen möchtest. Das Bedürfnis nach Entspannung ist exponential gewachsen. Jede Minute im Alltag ist hart umkämpft. Und sobald Du zur Ruhe kommst, fallen Dir die Augen zu und Du kannst nur noch halbherzig Deine Lieblingssendung auf Netflix verfolgen. Die Bücher, die Du gern lesen möchtest stapeln sich entweder neben dem Bett oder unter dem Couchtisch. Immer wieder startest Du motiviert ein Buch, bis es schließlich doch wieder nur halb gelesen bleibt.

Lesen, wo lesen nicht geht

Natürlich gibt es hier und da Zeitfenster, wo man eigentlich lesen könnte. Doch in diesen Situationen hatte ich natürlich mein Buch gerade nicht dabei. Oder ich habe es zwar auf der Kindle-App oder im eBook Reader, doch ich muss die Augen zu regelmäßig auf die Sprösslinge richten, als dass irgendetwas Sinnvolles in meinen Kopf wandern kann.

Wenn Du mit diesen Zwickmühlen vertraut bist, dann sage ich: Bühne frei für Hörbücher. Sie erlauben es uns Müttern überall da zu lesen, wo Lesen eigentlich nicht geht. Es ist keine Untertreibung zu sagen, dass dieses Konzept mein Leben – insbesondere meine Selbstfürsorgemöglichkeiten – auf den Kopf gestellt hat. Deshalb zeige ich Dir hier 17 Wege, wie besonders Mütter von Audible profitieren:

#1 Zeitoptimierung

Wenn es permanent mehr Dinge zu tun gibt, als ich tatsächlich Zeit habe, dann werde ich zum großen Fan doppelter Zeitausnutzung. Damit meine ich nicht das umstrittene Multitasking, weil dabei meist eine Sache unter der geteilten Aufmerksamkeit leidet. Vielmehr geht es um die maximale Ausnutzung von Zeit, die sowieso investiert werden muss.

An dieser Stelle sind Hörbücher ein Geschenk. Bei allen Aktivitäten, die keine große Gedankenarbeit erfordern, lässt sich das Lesen unterbringen. Stell Dir vor, Du könntest ab sofort unumgängliche Haushaltsaufgaben durch gleichzeitiges „Lesen“ aufwerten:

  • Spülmaschine ausräumen
  • Wäsche falten
  • Putzen
  • Gartenarbeit
  • Aufräumen

Während Du das Geschirr wegräumst, lernst Du etwas über Intuitive Ernährung. Das Putzen ist plötzlich sehr viel weniger abschreckend, wenn Du dabei einen spannenden Krimi verfolgst. Und mit einem Buch über Selbstorganisation gehen Aufräumen oder Wäschefalten gleich sehr viel schneller von der Hand. Sogar beim Kochen kannst Du Dich hörend entspannen, wenn Du das Rezept im Schlaf beherrschst.

Doch nicht nur in den heimischen vier Wänden lässt sich Zeit doppelt nutzen. Viele Wege und Aktionen bieten sich hervorragend dafür an, mit einem Stöpsel im Ohr Dein neues Buch weiterzuhören:

  • Fahrdienste für die Kinder
  • Wartezeiten
  • Erledigungen
  • Aufsichtszeiten (Pool, Spielplatz,…)

Wie wäre es, wenn all diese „Zeitfresser“ plötzlich zu Gelegenheiten werden, Dein Leben zu genießen?

#2 Entspannung überall

Ich habe schon öfter darüber geschrieben, wie wichtig der Abbau von Stress für eine gesteigerte Lebensqualität ist. Je mehr Selbstfürsorge Platz in Deinem Alltag findet, umso größer wird auch Deine Zufriedenheit und Lebensfreude sein. Doch die Realität holt uns Mütter schnell ein, wenn wieder ein Tag ohne persönliche Auszeit vergangen ist. Wäre es dann nicht sinnvoll, einfach die Zeiten zur Auszeit umzufunktionieren, die sich eigentlich wenig entspannend anfühlen? Mit einem Hörbuch in Ohr könntest Du

  • Deinen Arbeitsweg zur Selbstfürsorgezeit machen.
  • die Zeit auf dem Spielplatz auch für Dich zum Aufatmen nutzen.
  • im Wartezimmer etwas Me-Time einbauen.
  • auf Reisen die Übelkeit durchs Lesen vermeiden.

Beim Autofahren darf man natürlich wegen der Verkehrssicherheit als Fahrer keine Kopfhörer tragen. Doch statt Musik kannst Du die Audible App im praktischen Automodus laufen lassen. Auf längeren Fahrten spricht auch nichts dagegen, wenn die Kinder geeignete Kopfhörer für ihre Hörspiele tragen, damit Du Dein Hörbuch ohne Kopfhörer anhören kannst.

#3 Lernen on the go

Ich bin ein großer Fan von Weiterentwicklung und das gilt auch für die eigene Persönlichkeit. Dank vieler Bücher bin ich heute nicht mehr die Gleiche wie vor fünf oder zehn Jahren. Träume realisieren, Zusammenhänge entdecken, Fragen nachgehen, Antworten finden… Wenn Du Dich weigerst zu glauben, dass das Leben mit 40 nicht mehr viele Möglichkeiten zur Veränderung bietet, dann sind Hörbücher im wuseligen Familienalltag eine unschätzbare Quelle.

Ganz gleich zu welchem Thema Du mehr lernen möchtest – Ernährung, Entspannung, Philosophien, Weltgeschichte, Kindererziehung, Selbsthilfethemen – es gibt die allermeisten Bücher auch als Hörbuch. (Hier findest Du eine Liste meiner Hörbuch-Empfehlungen.) Und damit lassen sich viele Gelegenheiten zu Lernzeiten umfunktionieren, die klassisches Lesen nicht zulassen:

  • Du kannst Bewegung und Sport mit Lernen verbinden: beim Spazierengehen, Joggen, im Fitnessstudio, Radfahren (mit nur einem Ohrstöpsel wegen der Verkehrssicherheit),…
  • Nutze Alltagswege zum Lernen – Erledigungen, den Arbeitsweg, Bring- und Abholwege
  • Hausarbeit wird zur Lernzeit, die Dich weiterbring
  • Du kannst den Ausblick am Strand, auf dem Balkon, im Garten oder Park genießen, Deine Kinder im Blick behalten und dennoch etwas lernen, was Dich schon lange interessiert

Beim Lernen gibt es eine Einschränkung: Je nachdem, welcher Lerntyp Du bist, könnte es hilfreich sein, das Buch zusätzlich als eBook oder in Papierform zu haben. Manche Dinge muss ich mal gesehen haben, damit sie sich besser einprägen. Wenn ich also merke, dass ich ein Hörbuch richtig toll finde und das Bedürfnis verspüre zu blättern, dann kaufe ich auch manchmal noch die Druckausgabe dazu.

An dieser Stelle hoffe ich, dass sich irgendwann die Gesetzeslage so ändert, dass man mit dem Kauf eines Buches auch automatisch Zugang zur eBook- und Audiobook-Version erhält…

Wie funktioniert Audible?

Wenn Du ein Amazon-Konto hast, dann kannst Du direkt loslegen und ein Hörbuch kaufen – Du musst dafür kein Abo abschließen. Du kannst jederzeit und immer Hörbücher nach Bedarf kaufen und in der Audible App anhören. Super easy, oder? Solltest Du jedoch feststellen, dass Hörbücher Dein Ding sind, dann lohnt sich das Flexi-Abo. Auf diese Weise bekommst Du das erste Hörbuch kostenlos und zahlst dann 9,95 Euro im Monat. Du erhältst jeden Monat ein Guthaben für ein Hörbuch, was Du dann ungeachtet des Einzelverkaufspreises dafür herunterladen kannst.

Am besten gehst Du mal stöbern und setzt Dir interessante Bücher auf Deine persönliche Merkliste. Da die meisten Hörbücher über 15 Euro kosten, sparst Du im Flexi-Abo einiges. Die Guthaben werden gesammelt, wenn Du noch kein neues Hörbuch weiter herunterladen möchtest und Du kannst das Abo unkompliziert pausieren oder kündigen.

Eine kleine Anmerkung zu anderen Hörbuch-Möglichkeiten: Ich mich ein bisschen durchprobiert und dabei auch kostenlose Hörbuch-Apps installiert. Dort war die Qualität (angenehme Stimme…) jedoch oft nicht so dolle und vor allem habe ich dir Bücher, die mich interessierten, dort nicht gefunden. Wenn Du so wie wir Spotify nutzt, dann findest Du auch dort inzwischen eine Menge Hörbücher.

Meine anfängliche Begeisterung legte sich jedoch schnell wieder. Zum einen sind sie umständlich zu finden. Doch damit könnte ich mich noch anfreunden. Womit ich mich jedoch nicht anfreunden kann: Die einzelnen Titel innerhalb des Hörbuchs haben eine so lange Kennzeichnung, dass man in der Übersicht die Nummerierung nicht sehen kann. Das macht es sehr schwer sich zu merken, wo man denn gerade war. Und das muss man leider, weil sich Spotify nicht merkt, wo man aufgehört hat. Damit ist die Alltagstauglichkeit hinüber, denn ich habe keine Ahnung mehr, wo ich im Marie Kondo Buch vor einigen Monaten gestoppt habe… So bin ich schließlich doch immer wieder bei Audible gelandet.

Schnäppchen machen bei Audible

Ich habe noch einen Spezial-Tipp für Dich: Wenn Du ein Testabo abschließt*, um das kostenlose Hörbuch abzustauben, dann empfehle ich Dir auf jeden Fall erstmal zu kündigen. Das ist nämlich eine prima Gelegenheit für ein Schnäppchen! Amazon versucht Dich dann mit tollen Angeboten bei der Stange zu halten und bietet Dir 3 Monate zum halben Preis (also 4,95 Euro) an. Das bedeutet, nochmal 3 Hörbücher (egal wie teuer) für jeweils 4,95 Euro. Oder Du bekommst ein weiteres kostenloses Buch.

Wenn Du erstmal genug Material zum Anhören hast, dann lässt sich das Abo für bis zu drei Monate pausieren oder einfach über Dein Kundenkonto kündigen. (Das geht ohne Email oder Anruf mit ein paar Klicks und tust Du am besten, wenn Du Deine Guthaben alle in Hörbücher umgewandelt hast.) Der Zugriff auf Deine Hörbücher bleibt natürlich bestehen und Du kannst auch weiterhin nach Bedarf einzelne Hörbücher kaufen.

Noch ein Tipp: Wenn Du von einem Hörbuch richtig enttäuscht bist, so wie es mir schon ein paar Mal ging, dann kannst Du das Buch inzwischen unkompliziert umtauschen. Das sollte man natürlich nicht ausnutzen, doch es sichert Dich gegen Fehlkäufe mehr als beim Kauf einer Druckausgabe.

Probier’s einfach mal aus. Ich kann es Dir nicht genug empfehlen, diese Methode der Alltagsaufwertung zu nutzen! Es mag verrückt klingen, aber ich habe inzwischen kleine Ohrstöpselhörer in der Handtasche, einen großen kabellosen Kopfhörer in Küche und einen Schlafkopfhörer neben dem Bett.

Ich spreche nicht davon, nur noch mit zugestöpselten Ohren durchs Leben zu ziehen und die Kommunikation mit Kindern, Partner und der Umgebung zu opfern. Ich bin zwar überall dafür ausgerüstet, doch ich höre nicht jeden Tag an einem meiner Hörbücher weiter. Allerdings genieße ich besonders als Introvertierte diese Rückzugsmöglichkeit im Alltag, wenn mir der Umgebungstrubel zu viel wird.

Nutze das Test-Abo für einen oder sogar drei Monate

Stell Dir vor, es wäre plötzlich kein Problem mehr, die kleinen Gelegenheiten zur Selbstfürsorge beim Schopf zu packen und etwas Zeit für Dich einzubauen. Wenn Du bereit bist, Deine Selbstfürsorge mit Hörbüchern im Alltag unterzubringen, dann starte gleich noch mit dem Testabo*. Das kostenlose Hörbuch ist eine gute Gelegenheit auszuprobieren, ob das etwas für Dich ist. Wenn nicht, dann kündigst Du im ersten Monat und hast nichts verloren. (Notiere Dir am besten gleich noch im Kalender, wann Du das Testabo kündigen musst, falls es sich als Flop für Dich herausstellt – das beruhigt.)

Übrigens, als Prime-Kunde kannst Du das Spezialangebot nutzen und Audible für drei Monate kostenlos testen*! Falls Du also ohnehin Prime testen* wolltest, dann ist das eine super Gelegenheit, gleich zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen. Doch natürlich kannst Du auch komplett ohne Abo und ohne Prime jedes Hörbuch im Einzelkauf erhalten.

Dazu könnte Dich auch interessieren:

Das Gefühl ist einfach unglaublich beruhigend – das Notwendige wird erledigt und ich komme trotzdem nicht zu kurz. Was meinst Du, wie das Deine Lebensqualität nach oben schrauben könnte? Probier’s gleich mal aus* und genieße gleich heute noch den nächsten Alltagsweg oder nervigen Haushaltskram mit einem spannenden Hörbuch im Ohr. Und dann lass mich gerne in den Kommentaren wissen, welche Bücher Deinen Alltag versüßen.

10 Schritte zu weniger Stress

Mit diesem Leitfaden senkst du deinen Stresslevel heute noch. Als Dankeschön für deine Anmeldung zu meinem Newsletter flattert er direkt in deine Inbox. Starte also gleich durch und entspanne dich heute noch!

Hier findest Du Kopfhörer für Handtasche, Küche und zum Anhören im Bett:

Keine Produkte gefunden.


Tags


Das könnte dir auch gefallen

Welcher Ernährungstyp bist du? Mach den Test!

Emotionales Essen

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert. Mit dem Absenden des Kommentars willigst du in die Datenverarbeitung nach unserer Datenschutzerklärung ein.

  1. Schöner Artikel, ich bin schon länger audible Kundin. Mich würde interssieren, welche „Lern- und Weiterbildungsbücher Du empfehlen könntest? Oder gibts da schon einen Artikel dazu?

    LG
    Ursula

    1. Liebe Ursula,
      Dazu kommt nächste Woche noch ein Artikel – zunächst allerdings eher in Richtung Intuitive Ernährung, emotionales Essen, Stressabbau und natürlich Abnehmen. (Wie letzteres da rein passt, wird auch in einem Artikel nächste Woche behandelt 😉).
      Doch danke für den Tipp – ich werde mal sammeln, was ich für diese Kategorie speziell finden kann 😊
      Liebe Grüße,
      Heidi

  2. Liebe Heidi,
    Da kann Ich dir nur zustimmen… Hörbücher versüße lästige Hausarbeit! Hast du vielleicht absolute Lieblingshörbücher die du weiter empfehlen könntest? Bin gerade nämlich etwas planlos was ich mir als Nächstes runterladen könnte.
    Herzlichen Dank für deine tollen und hilfreichen Tipps <3

  3. Hallo Heidi,
    auf was für einem Gerät lassen sich Hörbücher denn am besten abspielen, wenn man oft pausieren muss?
    Einen schönen Sonntag wünsche ich
    Pia

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Jetzt beim Newsletter anmelden!